Aufzuchtringe erfreuen sich immer mehr bei vielen Züchtern großer Beliebtheit.

Die Vorteile sind, dass die Jungfische oder Larven im Elternaquarium und somit im Zuchtwasser verbleiben, aber die Eltern dem Nachwuchs nicht nachstellen können. Auch ist auf diese Weise eine gezielte Fütterung der Jungfische möglich.

Der Aufzuchtring besteht aus einem Plexiglasrohr, einem Schwimmring und am Boden ein Siebdruckgewebe, welches auswechselbar ist. Wie bereits bei unseren Lufthebern, ist auch bei den Aufzuchtringen nichts verklebt. Selbst das Siebdruckgewebe ist mit einem aufsteckbarem Kunststoffring befestigt. Bei der Standardvariante der Aufzuchtringe verwenden wir ein Siebdruckgewebe mit 153 mµ, damit selbst frischgeschlüpfte Artemianauplien nicht herausgespült werden. Es besteht jederzeit die Möglichkeit das Siebdruckgewebe auszutauschen und es durch ein neues zu ersetzen. Das Siebdruckgewebe kann auch in 297 mµ bestellt werden.
Die Aufzuchtringe gibt es in zwei verschiedenen Formen und zwei verschiedenen Größen.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt